Atelier Knorr-Kleine



Lehrbeispiele und Übungen zum anschaulichen Denken

 

Würfel

Beispiel
------------------

In der Bildenden Kunst ist anschauliches Denken unter anderem die Fähigkeit, Bildwelten zu visualisieren, die in unseren Beispielen flächig, körperhaft und räumlich sind. Auf unsere Aufgaben bezogen, bedeutet das zum einen, dreidimensionale Objekte in eine zweidimensionale Ebene zu transformieren, zum anderen den gleichen Vorgang umgekehrt zu vollziehen:

- von der Fläche zum Körper -
- vom Körper zur Fläche -


An den beiden Beispielen wird dieser Gedanke sichtbar und nachvollziehbar.
Für den einen mögen diese Übungen einfach, für den Ungeübten etwas schwieriger sein. Durch Training kann jeder sein räumliches Vorstellungsvermögen schulen und weiter entwickeln. Wenn Sie wollen, nehmen Sie sich ein wenig Zeit, ein Blatt Papier, einen Stift und versuchen Sie sich an den folgenden Übungen.

(Die Lösung erfahren Sie
durch Anklicken der jeweiligen Figur.)

Netz des Würfels

Zylinder

Netz des Zylinders

Stille 2 Stille 2 Stille 2
Stille 2 Stille 2 Stille 2

Aus wie viel Einzelquadraten besteht das Quadrat?

Wie viel Flächen hat jedes der zwei Objekte?
Vergessen Sie auch die Flächen nicht, die nicht sichtbar sind.
Das untere Objekt ist eine mehrdeutige Figur,
ein "unmögliches Objekt".

Lösungen erfahren Sie hier

Dieses Objekt hat 26 Flächen

Dieses Objekt hat 6 Flächen

© Text und Bild: H.W. Knorr - 2002


HOME  • Sitemap • Vita •  Landschaftsmalerei  •  Blumenmalerei •   Abstrakte Malerei •  Symbolische Malerei •  Aquarelle •  Reiseskizzen • 
Zeichnungen
 naturalistisches Zeichnen •  expressives Zeichnen •  Glossar-Zeichnung • Texte zur Kunst •  Lehrbeispiele Synästhesie •  
Bildharmonie
•  Kreativer Aquarellkurs1   Kreativer Aquarellkurs2 •  Kreativer Aquarellkurs3 • Kreativer Aquarellkurs4 • 
Kreativer Aquarellkurs5
Kreativer Aquarellkurs6Kreativer Aquarellkurs7 •  FotographieKursangebote •  Kontakte 

©  Atelier Knorr-Kleine  -  Mönchengladbach 2000  -  Stand: 26-Feb-2012

Home