Zum Betrachten der Zeichnungen klicken
Sie bitte auf die blauen Button.

Die autonome-künstlerische Zeichnung

Sie setzt im 15. Jahrhundert ein. Durch das zunehmende Bewusstsein der Künstler, seiner subjektiven Leistung in der künstlerischen Gestaltung, wird die Zeichnung immer mehr verselbstständigt. Die Skizze wird zu einer handschriftlichen, individuellen Äußerung. Im 16. Jahrhundert verwischt sich immer mehr die Bedeutung der "Gebundenen Zeichnung" und der "Autonomen Zeichnung". Im 20. Jahrhundert verselbstständigt sich die Zeichnung von der reproduzierenden und abstrahierenden Darstellungsweise und wird zu einer persönlichen Aussage. Sie wird eigenwertig und bildet eine eigene Kunstgattung. (Handzeichnung, Skizze, Studie, Vorzeichnung...) Die Qualität der Zeichnung

 

 

©  Bilder und Texte: H.W. Knorr   -  Mönchengladbach 2000  -  Stand: Feb. 2012

HOME  • Sitemap • Vita •  Landschaftsmalerei  •  Blumenmalerei •   Abstrakte Malerei •  Symbolische Malerei •  Aquarelle •  Reiseskizzen  Zeichnungen • naturalistisches Zeichnen •  expressives Zeichnen •  Glossar-Zeichnung • Texte zur Kunst •  Lehrbeispiele Synästhesie  Bildharmonie •   Kreativer Aquarellkurs1   • Kreativer Aquarellkurs2 •  Kreativer Aquarellkurs3 •  Kreativer Aquarellkurs4 
Kreativer Aquarellkurs5FotographieKursangebote •   Kontakte 

 

 

 

Die Kunst zu zeichnen ist eine Kunst der spontanen Ausdrucksweise,
aber vor allem der visuellen Wahrnehmung und visuelle Wahrnehmung ist
anschauliches Denken, das dem Bereich der visuellen Intelligenz zuzuordnen ist.